Zur Startseite

TIPPS FÜR DEINE BEWERBUNG

So hast Du gute Chancen

Dein Lebenslauf

Dein Lebenslauf sollte von Beginn an und auch bei näherer Betrachtung einen sehr guten Eindruck machen. Das heißt, die Texte sollten verständlich und in tadellosem Deutsch geschrieben sein. Aber auch die Form ist wichtig, kein Arbeitgeber möchte verschnörkelte Texte in verschiedenen Schriften und Farben lesen müssen. Eine klare, gut lesbare Gestaltung ist viel wichtiger als der Versuch kreativ zu sein.

Benutze eine gut lesbare Schrift. Dein Windows- oder MacOS-System hält einige bereit. Mit Schriften wie Arial oder Verdana macht man selten etwas falsch. Stationen deiner Ausbildung oder andere wichtige Eckdaten kannst du fett (bold) oder kursiv (italic) auszeichnen aber bleibe bei deiner zuvor gewählten Schrift und setze dieses Stilmittel sparsam ein.  Wie bereits erwähnt, soll dein Lebenslauf nicht künstlerisch wirken, sondern gut und leicht lesbar sein.

Die Rechtschreibung

Deine Unterlagen sollten keinerlei Fehler enthalten, halte dich an die neue deutsche Rechtschreibung. Wenn du deine Bewerbung in einem Schreibprogramm erstellst, benutze die Rechtschreibkorrektur des Programms, denn jeder kann mal einen Fehler übersehen. Vielleicht lässt du sogar noch jemanden Korrektur lesen, denn schlechten Stil oder falschen Satzbau kann ein Computerprogramm nicht erkennen.

Dein Bewerbungsfoto

Das Bewerbungsfoto in angemessener KleidungEin gutes Foto gehört zu deinem Lebenslauf und es sollte nicht im Schwimmbad aufgenommen worden sein. Aber es gibt noch weitere Kleinigkeiten zu beachten:

Von wann ist das Bild? Aktualität ist hier Trumpf. Wenn du dich stark verändert hast, solltest du neue Fotos machen lassen.

Welches Format hat das Bild? Passbilder gehören in Ausweispapiere. Ein Bewerbungsfoto darf heute etwas größer sein. Ein professioneller Fotograf kann dir hierbei Tipps geben.

Wo bewerbe ich mich? Manche Arbeitgeber legen mehr Wert auf korrekte Kleidung und Erscheinung als andere. Bei Banken und Versicherungen gilt eine andere Kleiderordnung als bei einem Handwerksbetrieb. Das solltest du unbedingt bei deinen Fotoaufnahmen berücksichtigen.